rt-zillertal.com

Engadin Radmarathon 2016

Walter Bliem mit dabei beim größten Radmarathon in der Schweiz dem Engadin Radmarathon , mit Start in Zernez ,

am Tor zum Schweizer Nationalpark.

Bekannte Pässe wie Ofenpass , Berninapass , Flüelapass und zum Schluss den Albulapass.

211km 3827HM.

Walter mit einer Zeit von8h03min das bedeutet Platz 48 in seiner Kategorie L-Master.

Bravo Walter.

Veranstalterseite

Mondseeradmarathon 2016

Hermann Leo am Start beim Radklassiker im Salzkammergut .

Streckendaten 200km und 2300HM.

 2.000 Teilnehmern aus 20 Nationen ist „der Mondseer“ familiär geblieben. Zur Wahl stehen vier Distanzen passend für jede Leistungsstärke. Auf der großen Schleife durch die

Rennradregion SalzburgerLand – Salzkammergut liegen der Wolfgangsee, Hallstättersee, Traunsee, Attersee und Mondsee aneinandergereiht wie auf einer Perlenkette.

Hermann mit einer Zeit von 5h57min.

Veranstalterseite

Hermann LEO

http://www.racetecresults.com/Images/Finish.png

Finish Time

5:57:11.41

Overall :

111 / 431

Gender :

110 / 413

Categ :

35 / 189

 

Race No

373

Gender

Male

Category

H Ü45

Status

Finished

Club

ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal

City

Mayrhofen

Resident Country

AUT

Pace

33.6 km/h

 

     

 

Alpeadria Giro 2016

Pfister Franz beim Alpeadria Giro 165km in Kärnten .

Franz konnte hier eine Stockerlplatzierung herausfahren knapp am 2ten vorbeigeschrammt.

Zur Veranstalterseite

Classic Dolomitenradrundfahrt 2016

Bei der diesjährigen klassichen Dolomitenrundfahrt waren 4 Fahrer von unserem Team am Start.

Pfister Franz mit einen dritten Platz in seiner AK , Zeit 3h14min

Leo Hermann mit einem 7ten Platz , Zeit 3h19min

Schiestl Christian mit Platz 40 Zeit 3h20min

Bliem Martin mit Platz 49 Zeit 3h29min .

Gratulation vom ARBÖ Raiffeisen Radteam für diese Leistungen , bravo Manda.

Zur Veranstalterseite

leider kein aktuelles Bild von Pfister Franz.

Zillertaler und Tiroler Bergmeisterschaft 2016

Die 14.Zillertaler Bergmeisterschaft ist schon wieder Geschichte .

Schnellster heuer wie auch letztes Jahr Steger Tom mit 23min26sek.

Schnellste Dame Daniela Pintarelli mit 29min50sek.

Zillertaler Bergmeisterin Lisa Maria Dornauer mit 39min04sek

Zillertaler Bergmeister Stefan Thanner mit 24min36sek.

Tiroler Meister Steger Thomas und Tiroler Meisterin Daniela Pintarelli.

Gratulation vom Arbö Raiffeisen Radteam Zillertal für diese Leistungen.

zur Ergebnislistewww.alge-tirol.info

Fotos http://www.zillertalfoto.at/2016/05/29/14-zillertaler-bergmeisterschaft-tiroler-meisterschaft-am-berg/

 

14.Zillertaler Bergmeisterschaft

Guten Morgen , Nachnennungen noch am Start möglich , 

von 12:00Uhr bis 13:00Uhr.

Bis später⯑⯑⯑⯑⯑

14. Zillertaler Bergmeisterschaft 2016

Achtung Online Anmeldung geschlossen nur noch Nachnennungen morgen am Start von 12:00Uhr bis 13:15Uhr.

Danke bis Morgen , euer ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal.

14.Zillertaler Bergmeisterschaft und Tiroler

Termin 28.5.2016

 Im Startbereich Startnummernabholung und Nachnennung ab 12:00 Uhr bis 13:15Uhr.

Start 13:57Uhr Hauptschule Zell amZiller

Start neutralisiert durch Zell dann ab Gerlosbachbrücke Start frei.

Streckenlänge 6km und 600Hm

Ziel Enzianhof

Preisverteilung anschliessend Gasthof Enzianhof 

14.Zillertaler Bergmeisterschaft

Nur noch 3 Tage bis zum Rennen.

Online Anmeldeschluß am Freitag 27.5.2016 um 13:00Uhr.

Dann nur noch Nachnennungen am Start.

Von 12:00Uhr bis 13:15Uhr am 28.5.2016 Nachnennungen.

Start 13:57Uhr bei der Hauptschule Zell.

Imster Radmarathon 2016

Heuer zum 1sten Mal der Imster Radmarathon.

Hermann Leo gleich das 2te Rennen in dieser Woche in Imst absolviert , seine Zeit für 100km 1400HM 2h56min.

Platz 19 in seiner Klasse .

Pfister Franz mit hier am Start seine Zeit 2h55min und somit Platz 16 in seiner Klasse AK5.

Bravo Mander für diese Leistung.

Ringattacke 2016

Hermann Leo heuer wieder am Start in Spielfeld bei der Ringattacke.
83. Platz gesamt von 337 Finishern - 8. Platz AK 4 von ca. 50 Teilnehmern. Zeit vom Vorjahr um rund 6 min. verbessert.

Gratulation vom ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal.

Zillertaler und Tiroler Bergmeisterschaft plus TT-CUP 2016

Tiroler Meisterschaften 2016

Im Jahr 2016 finden wieder Tiroler Meisterschaften in Rahmen verschiedener Rennen statt.

Die folgenden Veranstaltungen richten Tiroler Meisterschaften aus:

Kriterium:

                                    SCHWAZ      03. September (NW und Frauen)                

                                    WÖRGL         25. Mai (Elite, U23)

 

Einzelzeitfahren:      

                                   ERPFENDORF          07. August (alle)

 

Berg:                          

                                    GERLOSBERG        28. Mai  (alle ab U 17)

                                    HUNGERBURG         18. Juni  (NW)                                            

Strasse:                     

                                    LANGKAMPFEN                3. April (NW u. Juniorinnen)           

                     SCHWAZ         4. September (Elite,U23, Amateure, Frauen, Master)        

 

Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung 2016

Der neue Vorstand des ARBÖ Raiffeisen Radteam  Zillertal.

Obmann                              Kröll Walter

Obmann Stellvertreter           Bliem Walter

Kassier                                 Pfister Reinhard

Kassierstellvertreter               Knabl Sepp

Schriftführer                        Pfister Martin

Schriftfüher Stellvertreter      Müller Christian

Sportlicher Leiter                  Pendl Christian

Zillertaler Bergmeisterschaft 2016

28. Mai Zillertaler Bergmeisterschaft mit TT-Cup

Hallo liebe Radsportfreunde am 28. Mai ist es wieder soweit die 14te Zillertaler Bergmeisterschaft steht am Programm.

Wir freuen uns wieder viele bekannte Gesichter und langjährige Freunde zu sehen die sich immer wieder so richtig fordern wollen.

Die Strecke ist immer wieder eine Herausforderung also bis bald ; die Strecke ist eröffnet fürs Training :-).

6km -- 600HM

Rofan Nachtaufstieg 2016

Beim diesjährigen Nachtaufstieg am Rofan waren 3 Starter vom Raiffeisen Radteam Zillertal am Start.

Hermann Leo , Christian Leo und Eberharter Wolfgang.

Hermann Leo mit einer Zeit von 48min53sek 8ter in seiner Klasse

Christian Leo mit 51min59sek 18ter in seiner Klasse

Wolfgang Eberharter mit 55min06sek 21ter in seiner Klasse.

Bravo Mander gratulation vom Raiffeisen Radteam Zillertal für diese Leistungen.

Tagessieger Neurauter Armin mit 38min49sek

Tagessiegerin Wex Kathrin mit 52min48sek

zur Veranstalterseite

 

Prosit 2016

Das ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal wünscht allen seinen Mitgliedern und Freunden

einen guten Rutsch ins neue Jahr 2016.

Viel Glück und Gesundheit und eine Unfallfreie Saison.

Rise&Fall 2015

Heuer konnte dieser Extrembewerb wieder in alter Manier abgewickelt werden.

Alle Bewerbe konnten durchgezogen werden.

Den Anfang machten die Skibergsteiger oder besser gesagt die Skirunner , schnellster heuer

1 2 Antonioli Robert Bienen Häusl/Martini Sportswear Bienen Häusl, Martini Sportswear AUT 0:14:28,1

2 5 Reichegger Manfred Aronialand Hotel Dornauhof AUT 0:14:28,3

3 1 Götsch Philipp Mountainshop Hörhager 1 Mountainshop Hörhager AUT 0:14:41,0

super auch Holzer Manfred gesamt 12ter  Skywalk Skywalk AUT 0:16:14,4

danach wurden die Paraglider ins Rennen geschickt , schnellster heuer

1 14 Eberharter Claus Sport Arena Sportshop AUT 0:06:19,8 gratulation vom Radteam Zillertal für diese super Leistung

2 2 Peer Lorenz Bienen Häusl/Martini Sportswear Bienen Häusl, Martini Sportswear AUT 0:06:38,3

3 5 Mitterdorfer Thomas Aronialand Hotel Dornauhof AUT 0:06:43,4

dann gings wieder rauf mit dem MTB natürlich alles am Anschlag , heuer gute Verhältnisse für die Biker

1 7 Pernsteiner Hermann Mountainshop Hörhager 2 Mountainshop Hörhager AUT 0:16:15,7

2 1 Käss Jochen Mountainshop Hörhager 1 Mountainshop Hörhager AUT 0:16:25,6

3 59 Mayer Michael skimieten.de skimieten.de GER 0:16:39,1

starke Leistungen auch von Hermann Leo gesamt 28ter *Erler Holzbau Zimmerei-Holzbau Erler AUT 0:21:01,9

Pfister Franz gesamt  49ter Zillertaler Hausmannskost Zillertaler Hausmannskost AUT 0:24:09,7 , gratulation Jungs für diese Leistungen

und danach gings wieder runter mit den Skiern

1 3 Eckstein Thomas Intersport Peter Bad Tölz Intersport Peter Bad Tölz GER 0:02:47,2

2 56 Holzmann Benedikt Team Allgäu Bergsport Maxi/Sport Kiesel Bergsport Maxi, Sport Kiesel GER 0:02:48,8

3 7 Klocker Daniel Mountainshop Hörhager 2 Mountainshop Hörhager AUT 0:02:48,9

Die schnellsten 3 Mannschaften an diesem Tag waren

1 5 Aronialand Hotel Dornauhof Manfred Reichegger, Thomas Mitterdorfer, Uwe Hochenwarter, Patrick Auer
0:14:28,3/2. 02:52,8/12. 0:06:43,4/3. 0:16:40,2/4. 0:02:57,6/14. 00:40:49,6


2 1 Mountainshop Hörhager 1 Philipp Götsch, Patric Hörhager, Jochen Käss, Roman Rohrmoser
Mountainshop Hörhager
0:14:41,0/3. 02:25,5/1. 0:06:54,9/6. 0:16:25,6/2. 0:02:53,0/9. 00:40:54,6


3 2 Bienen Häusl/Martini Sportswear Robert Antonioli, Lorenz Peer, Kristian Hynek, Christoph Nachtschatten
Bienen Häusl, Martini Sportswear
0:14:28,1/1. 02:39,4/7. 0:06:38,3/2. 0:17:25,3/7. 0:02:51,0/5. 00:41:22,8

zur Veranstalterseite

zu den Bildern

Bilder von Zillertalfoto Markus Sporer

Oktoberfest Mountainbiker Laimach

Kolsass-Berg-Classic 2015

Der Klassiker Kolsassberg 2015 ist geschlagen und es waren 2 Mitglieder vom ARBÖ-Raiffeisen Radteam am Start.

Knabl Sepp ein Fixstarter beim Kolsassberg und Hermann Leo.

Sepp wieder am Stockerl mit einer super Zeit von 28min28sek somit 2ter in seiner Klasse.

Hermann mit einer sehr starken Zeit von 26min23sek landete in seiner Klasse auf den 4ten Platz , bravo Hermann.

Gratulation vom ARBÖ-Raiffeisen Radteam für diese Leistungen , bravo Mander.

Tagessieger Clemens Fankhauser mit einer Zeit von 20min22sek.

Tagessiegerin Hartl Manuela mit 28min12sek.

zu den Ergebnissen

Ötztaler 2015

Gestern ging einer der härtesten Ötztaler für die Teilnehmer über die Bühne.

Die tropischen Temparaturen verlangten alles ab von den Teilnehmern, Krämpfe und Schmerzen waren bei allen Teilnehmern der Begleiter bei diesem Ötztaler.

Hut ab vor allen Finishern die das Ziel in Sölden erreicht haben , eine grandiose Leistung.

Gratulation vom Radteam Zillertal an die Zillachtola die gefinisht haben und sich gequält haben, bravo super Leistung.

 

               Bliem Walter           1971 Ramsau im Zillertal    9:53.26,6   
                Raiffeisen Radteam Zillertal 
Hanser Franz 1954 Uderns 10:27.37,3 SVG Uderns, Team Klein Tibet
Hanser Natalie 1987 Uderns 11:00.37,4 SVG Uderns, Team Klein Tibet
Herzog Daniel 1983 Uderns 8:37.22,6 Team Serles.
Lechner Heinz 1961 Mayrhofen 9:53.46,9 De Rosa Zillertal
Lechner Mike 1964 Mayrhofen 8:14.10,9 ciao epiu
Leo Hermann 1960 Mayrhofen 10:08.51,5 ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal
Daum Markus 1972 Schwendau 10:14.08,9
Rauch Hannes 1967 Stumm 10:16.14,1
Tipotsch Alexander 1976 Hippach 9:08.58,9
Wegscheider Thomas 1972 Finkenberg 8:58.28,6 Sport Wegscheider GmbH
Pfister Franz 1960 Mayrhofen 8:40.50,2 Radlrunde Schrofenblick
Zur Veranstalterseite

Glocknerrunde 2015

Am Freitag sind Walter Bliem und ich mit dem Rad von Zell-Gerlos-Mittersill-Zell am See-Glockner-Heiligenblut-Lienz-Felbertauern-Mittersill-Gerlos-Zell diese Runde gefahren.

 Hat vor uns heuer schon Lechner Heinz gemacht. Haben Wettermäßig einen super Tag erwischt,

nur ein wenig frisch in der Früh , in Gerlos hatte es nur 5° Grad.

Laut Tacho 303km und 5390HM.

Hochtor am Großglockner

Felbertauerntunnel auf Nordtirolerseite konnten mit einem Firmenbus mitfahren durch den Tunnel.

Geschafft , wir sind am Gerlospaß ab hier gehts nur noch bergab.

 

 

 

Teamdressen 2015

Die Teamdressen können bei Pfister Reinhard in Laimach abgeholt werden.

Tel: 0664 / 82 86 479

Preise:

Hose & Trikot: 65€

Langarmtrikot: 40€

!Preise gelten für Vereinsmitglieder!

Trikot neues Design 2015

Endlich sind sie da, die neuen Trikots und Hosen sowie die Sommerlangarmtrikots, anbei ein paar Bilder.

Rennbericht zur European Enduro Series in Sölden

Simon Holzhammer, ein Teammitglied aus Kramsach, startete am 04. / 05. Juli bei der European Enduro Series in Sölden und erreichte dort trotz Problemen mit den Bremsen den hervorragenden 21.Rang in der Klasse Men Master 30+.

Die Ergebnisliste ist hier zu finden: http://europeanenduroseries.com/de/ergebnisse/

Simon hat uns einen tollen, lesenswerten Rennbericht mit Erklärung zu der Enduro Serie zusammengestellt. Weiters hat er ein kurzes Video dort angehängt.

Danke Simon und viel Erfolg bei den nächsten Rennen!

 

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Lesen!

Bericht und Video: https://sway.com/uzEmXRgr-UXcbbVd

 

 

 

Zillertaler Bikechallenge 2015

Wechselberger Nobs heuer auch wieder am Start bei der Bikechallenge in der Kategorie LORDS.

Nobs in der Gesamtwertung 15ter mit einer Gesamtzeit von 5h05min .

Nobs 7ter in der AK2 ; Bravo Nobs

Sieger bei den Lords Martin  Lüthi aus der Schweiz mit 4h03min.

zur Ergebnisliste

Video von Servus TV über die Bikechallenge 2015

 

Krone Kitzhorn Challenge 2015

Super Leistung von Hermann Leo bei der diesjährigen Challenge aufs Kitzbühlerhorn mit einer Zeit von unter 40min, bravo Hermann.

Gute Leistung auch von den jungen Thanner Stefan mit einer 38er Zeit super.

Zur Ergebnisliste

 

Tour de Suisse Jedermann Challenge Rettenbachferner 2015

Hermann Leo und Pfister Franz sind bei diesem Event mit am Start gewesen und haben sehr gute Leistungen rauf auf den Rettenbachferner gezeigt.Hier die knackigen Streckendaten 51km und 2190HM verdammt steil.

Hermann Leo mit einer Zeit von 2h21min nur knapp geschlagen in seiner Klasse von einem Schweizer Stöckli Heinz der um ganze 8 Sekunden schneller war ,

3ter Pfister Franz in dieser Klasse mit 2h26min super Leistungen.

Schnellster an diesem Tag war Unterthurner Stefan aus Südtirol mit einer Zeit von 2h04min

Zur Ergebnisliste

Gratulation vom ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal

Ringattacke 31.05.2015

Ein neues Radrennen das von Armin Assinger ins Leben gerufen wurde am Redbull Ring in Spielberg im Formul 1 Modus ausgetragen

25 Runden zu 4,3km also 107,5km , sobald der schnellste die 25 Runden absolviert hat wird das Rennen abgewunken.

Der schnellste an diesem Tag war Thomas Rettenegger mit einer Zeit von 2h50min vor dem ehemaligen Radprofi Bernhard Kohl.

Schnellste Dame Nadja Prieling.

Hermann Leo vom Radteam Zillertal hier am Start konnte 22 Runden absolvieren seine Zeit 2h54min , Gesamtplatzierung 92 , in seiner Altersklasse 7ter Platz ,

konnte den Organisator Armin Assinger überrunden , bravo Hermann.

Zur Ergebnisliste

Zur Veranstalterseite

ZBM +TM 2015

NEUE FOTOS / NEUE FOTOS von der Zillertaler Bergmeisterschaft und TM.

Danke für die Fotos Hermann.

Die 13te Zillertalerbergmeisterschaft mit Tiroler Meisterschaft war mit 81 Startern ein sehr stark besetztes Rennen.

Dem Rennen heuer hat ein Fahrer besonders seinen Stempel aufgedrückt der junge Triathlet Steger Thomas aus Jenbach konnte mit einer überwältigenden Fahrt einen neuen Streckenrekord auf den Gerlosberg erzielen ,

mit einem Wettergott der einsehen zeigte und für Idealtemperaturen sorgte konnte diese Bestzeit mit 22min52sek erzielt werden,  1min15sek vor dem 2ten Traxl Andi der eine Zeit von 24min08sek und dem starken Andreas Ortner der eine Zeit von 24min23sek auf den Gerlosberg brannte.

Bei den Damen siegte überlegen Wacker Patrizia mit einer Zeit von 28min08sek, 2te die junge Totschnigg Pia mit einer Zeit von 30min12sek und der 3ten Hartl Manuela mit einer Zeit von 30min37sek.Wahnsinnszeiten heuer vom gesamten Starterfeld es konnten von 81 Fahrer und Fahrerinnen 46 unter 30min den Gerlosberg bezwingen , einfach genial.

Zillertalermeister wie im Vorjahr Wildauer Christian mit seiner besten Leistung am Gerlosberg mit einer Zeit von 25min06sek vor dem jungen Wildauer Markus dem Sohn von seinem Bruder Martin der eine Zeit von 25min31sek und dem 3ten Zillertaler oder besser gesagt der Gerlosberger Holzer Manfred mit 26min59sek den Gerlosberg bezwangen.

Seit langem konnte auch eine Zillertalermeisterin gekürt werden und auch hier konnte eine junge Triathletin für Aufsehen sorgen nicht nur optisch sondern auch mit einer sehr guten Leistung wurde Lisa Maria Dornauer aus Finkenberg Zillertalermeisterin mit einer genialen Zeit von 34min49sek.

Den Tiroler Meistertitel  am Berg holte sich Steger Thomas der absolut schnellste an diesem Tag 22min52sek ,Gratulation vom Radteam Zillertal.

Den Titel Tiroler Meisterin am Berg holte sich Patrizia Wacker mit einer super Zeit von 28min08sek , Gratulation vom Radteam Zillertal.

Besonders freute mich das von unserem Team Raiffeisen Radteam Zillertal 9 Starter mit dabei waren , danke Jungs .

Einen Dank noch an dieser Stelle an mein ganzes Team die für die Abwicklung des Rennens und der Preisverteilung die im Hintergrund werkten auch den Damen die uns mit Kuchen versorgten die von den Fahrern und Fahrerinnen besonders geschätzt werden , danke an alle die mitgeholfen haben dieses Rennen abzuwickeln.

Einen Dank noch für die Mithilfe bei der Preisverteilung und Überreichung der  Tiroler Meisterschaftsmedaillen an Lino Armellini und Birgit Woisetschläger die Vertretungen vom LRV.

zu den Ergebnislisten

Zillertalfoto Sporer Markus hat auch heuer wieder für gute Bilder gesorgt hier können schon vorab einige angesehen werden.

Zu den Fotos von Sporer Markus Zillertalfoto

 

 

Countdown läuft

!! Achtung Nennschluss Achtung Nennschluss Freitag 08.05.2015 12:00 Uhr !!

!! Nachnennungen bis Samstag 13:00 Uhr möglich im Startbereich !!

 

Der Countdown läuft für die 13te Zillertalerbergmeisterschaft und die TM am Berg,das Radteam Zillertal freut sich schon.

Die Sieger vom letzten Jahr.

Manuel Natale vom ARBÖ RC Bikepoint Innsbruck mit 24min19sek Tagesbestzeit 2014

Zillertaler Bergmeister Wildauer Christian mit 25min35sek.

Schnellste Frau Gratzl Brigitta vom RC Lambach mit 31min44sek.

13.ZBM + Tiroler Meisterschaft

!! Achtung Nennschluss Achtung Freitag  08.05.2015 12:00Uhr !!

!! Nachnennungen am Samstag 09.05.2015 bis 13:00 Uhr möglich !!

 

Am 9.Mai fällt der Startschuß für die 13. Zillertalerbergmeisterschaft plus die Tiroler Meisterschaft am Berg für alle Klassen.

Start 13:55 Uhr Hauptschule Zell Neutralisiert durch Zell fliegender Start auf der Gerlosbachbrücke , danach 6km Berg mit 600HM.

Ziel Enzianhof.

Preisverteilung ca 1,5h nach dem letzen Rennfahrer der im Ziel ist.

Tombola bei der Preisverteilung ,Tombolapreis für jeden anwesenden Starter.

Das Raiffeisen Radteam Zillertal freut sich auf eure Teilnahme.

Anmeldung bereits möglich unter Renntermine "Anmeldung Rennen 2015 + TM"

Bis dahin noch schöne und Unfallfreie Trainingstage.

Zillertaler und TM aller Klassen 9.MAI

TT – TIWAG – Cup Strasse 2015

Auch im Jahr 2015 findet wieder der TT - TIWAG – Cup statt.

Gewertet werden alle Tiroler Lizenznehmer mit einer gültigen ÖRV – Straßenlizenz in den Kategorien

U13,U 14 Mädchen, U15, U17/Juniorinnen, Mädchen und Junioren.

Für die TT - TIWAG – Cup Wertung 2015 werden folgende Veranstaltungen herangezogen:

19. April: Ernst Feuchtner Gedächtnisrennen LANGKAMPFEN (RC ARBÖ DEVINE TOM TAILOR Wörgl),

alle Klassen Nachwuchs, (U15-Jun), ÖC

9. Mai: Gerlosbergrennen (Radteam Zillertal)

                      TM Berg alle Klassen

6. Juni: HUNGERBURG Classic Berg (UNION Radweltpokal), U17/J., JUN; Strasse U13, U15, Mädchen

20. Juni: Bergpreis PRAXMAR (ÖAMTC Recheis Latella) alle Klassen

21. Juni: Toblaten – (ÖAMTC RAIKA Kleider Mair) TM Strasse NWBergpreis PRAXMAR (ÖAMTC Recheis Latella) alle Klassen

23. August: World Juniors Cycling Cup ST.JOHANN (UNION Radweltpokal), U 13 bis U17/J.,Mädchen

26. August: WMCF Zeitfahren ST.JOHANN (UNION Radweltpokal) - TM EZ alle Klassen

29. August: World Juniors Cycling Cup ST.JOHANN (UNION Radweltpokal) JUN

5. September: Kriterium SCHWAZ (UNION Raiff. Radteam Tirol) , TM Kriterium alle 

6. September: Straßenpreis SCHWAZ (UNION Raiff. Radteam Tirol), NW

19. September: Postwirt Berg Challenge (ASCHINGER ALM) (RV KUFSTEIN),

Zillertaler und Tiroler Bergmeisterschaft

Am 9ten Mai,

Zillertaler und Tirolerbergmeisterschaft von Zell zum Enzianhof.

Start 13:55 Uhr Hauptschule Zell am Ziller

 

Ötztaler 2015

Die Meldefrist für den Ötztaler endet dieses Wochende am 28.2.2015.

Rofanaufstieg 2015

Heuer sehr schnelle Zeiten rauf auf den Rofan, die Zillertaler Skirunner haben sehr gute Zeiten raufgeknallt ,

allen voran:

Egger Georg mit einer Zeit von 40min52sek 2ter in seiner Klasse nur geschlagen vom Streckenrekordmann Armin Neurauter 37min15sek.

Holzer Manfred 41min46sek

Zussner Daniel mit 44min50sek

Dengg Christoph 47min04sek

Hauser Dominik 47min41sek

Leo Hermann 48min47sek

Bravo Jungs sensationelle Zeiten die ihr da raufgestürmt seid.

Schnellste Dame Bickel Kathrin mit 53min30sek

Zur Veranstalterseite

2015

Guten Rutsch ins neue Jahr 2015 wünscht das

Raiffeisen Radteam Zillertal.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schöne Weihnachten 2014

Rise and Fall 2014

Leider spielte heuer der Wettergott mit dem Veranstalter nicht mit , zu wenig Schnee für die Skirunner und den Schifahrer so musste eine Alternative gefunden werden.

Die Skirunner wurden ohne Skier nur mit Stöcken die gleiche Strecke hochgejagt und die Schifahrer mussten eine Runde im Zielbereich über den Auslauf der Sprungschanze laufen.

Die Radfahrer hatten eine Zusatzaufgabe die mussten nicht nur zum Wiesenhof hoch sondern auch die Rodelbahn noch runter in den Zielbereich.

Das Wetter machte noch einen Strich durch die Rechnung es war zu starker Wind für diese Hochgeschwindigkeitsschirme, somit hatte der Paraglider nur einen kurzen Auftritt ein Sprint vom Übergabeplatz der Bergläufer zum Start der Paraglider

danach wurde über Funk der Radfahrer gestartet.

Hermann Leo vom Radteam hatte bei diesem Staffelbewerb mitgemacht im Team Erler Holzbau , seine Teammitglieder Entstrasser Luggi der Paraglider ,Gredler Hansjörg Ski und Leiter Andreas Bike.

Mannschaftsplatzierung 24te , Gratulation Manda für diese Leistungen unter all diesen Topleuten.

Zur Veranstalterseite

Sieger Hofmann Christian mit 13min29sek

der 2 Platzierte

3ter und 4ter

5ter sehr stark Egger Georg

11ter Holzer Manfred mit einer Zeit von 15min40sek , 10 Sekunden schneller wie letztes Jahr mit Skiern , starke Leistung.

30ter Bliem Benny und 31ter Hermann Leo mit 17min57sek , sehr gute Leistungen Jungs.

Lechner Heinz mit 20min13sek bravo Heinz.

Tourensaison 2014

Die Skitourensaison 2014 ist eröffnet , ein paar Bilder von den herrlichen Tagen.

 

Oktoberfest Mountainbiker Zillertal

Traumwochenende

Ein paar Fotos von diesem Traumwochenende.

Rennradfahrer

Höchstgericht: Rennradfahrer müssen Helm tragen

Helm ist Pflicht / Bild: (c) FABRY Clemens 

Radfahrer, der mit 35 km/h im Windschatten fuhr, ist zur Hälfte an seinen schweren Kopfverletzungen mitschuldig.

 (Die Presse)

 

Radfahrer, die unter rennmäßigen Bedingungen unterwegs sind, müssen einen Helm tragen. Das hat der Oberste Gerichtshof (OGH) erstmals entschieden (2 Ob 99/14v). Er hat das Mitverschulden eines Radlers, der bei 35 km/h im Windschatten eines Freundes gestürzt war, gegenüber den Vorinstanzen von einem Drittel auf die Hälfte erhöht.

 

 

 

Die andere Hälfte fällt einer 85-Jährigen zu, die achtlos die Straße überquerte, sodass der Vordermann abrupt bremsen musste. Der spätere Kläger, der nur eineinhalb Meter Abstand hielt, fuhr auf und stürzte. Mit Helm wären ihm schwere Kopfverletzungen samt Dauerfolgen erspart geblieben. Der OGH verweist auf das gesteigerte Unfallrisiko bei dieser Fahrweise und auf das allgemeine Bewusstsein von Radsportlern, dass „Einsichtige und Vernünftige“ dabei einen Helm tragen.

Für Rennradfahrer in Bewerben gilt ohnehin längst Helmpflicht. Über Fahrten mit Mountainbikes hat sich der OGH vorerst nicht geäuß

Kolsassberg Classic Rennen 2014

Der heurige Classicer war wieder mit starken Leuten besetzt und die Streckenführung heuer um ca.1min länger.

Tagessieger Hansjörg Leopold mit 20min01sek 2ter David Wöhrer mit  20min43sek und Clemens Fankhauser mit 20min57sek.

Schnellste bei den Damen Wacker Patrizia mit 25min42sek 2te Jenal Annina mit 28min27sek und der 3ten Helfenbein-Follmann Regina mit 29min01sek.

Holzer Manfred auch hier wieder vorn dabei mit einer starken Zeit von 23min06sek das bedeutet Rang 2 in seiner Klasse.

Knabl Sepp hier auch immer mit dabei und immer sehr stark , seine Zeit 27min56sek in seiner Klasse Rang 2.

Hermann Leo heuer stark drauf doch leider hat er manchmal Schaltprobleme und das sind hier wertvolle Sekunden die dann über Stockerplätze entscheiden , seine Zeit 26min55sek also das Stockerl wäre drin gewesen so wurde es der gute 4te Platz, bravo Jungs für diese tollen Leistungen.

Zur Veranstalterseite

zu den Fotos

Berglauf Astenau 2014

Der 5te Berglauf von Jenbach zur Astenaualpe wurde eine ONE MAN Show , Holzer Manfred dominierte im steilen oberen Teil und setzte sich mit mehr als einer Minute vor den 2ten Staller Marian und als 3ter Plattner Patrick.

Manfred pulverisierte seinen alten Rekord um mehr als einer Minute , sein neuer Streckenrekord 35min03sek für ca.900hm.

Meine Zeit 43min26sek und Fankhauser Hannes "Odama" mit ungefähr 45min.

Es waren also 3 Gerlosberger am Start gar nicht so schlecht :-).

Da hast du deinen Traum 2014

Der Jubiläums Ötztaler zum 20ten Mal Start in Sölden ist schon wieder Geschichte.

Start um 06:45Uhr in Sölden , 4100 Starter sind hier gestartet , Wetter frisch aber trocken.Raus nach Ötz keine wirkliche Hektik im Feld sehr diszipliniert wurde hier gefahren, leider hat hier mein Tacho nicht funktioniert.

Von Ötz dann rauf aufs Kühtai war zuerst einmal angesagt die Windjacke und das Gilet auszuziehen Ärmlinge runter und den Tacho zu richten, um die 17,3km und 1200hm in Angriff zu nehmen , meine Fahrzeit rauf 1h18min. Bei der Labe kurz angehalten wieder angezogen Bananen genommen und wieder runter Richtung Innsbruck , die Highspeedstrecke hier hat bei mir 99,6kmh angezeigt , schnellster angeblich hier 117kmh.Von Innsbruck rauf auf den Brenner , Walter Bliem wieder getroffen hatte Probleme mit der Schaltung , auf den Brenner rauf haben wir eine große Gruppe gehabt aber hier bin ich auf Anschlag gefahren unsere Durchschnittsgeschwindigkeit auf den Brenner lag bei 31,64kmh , das hat mich sehr viel Kraft gekostet war richtig zach.Am Brenner dann bei der Labe zugekehrt Tee getrunken und was gegessen dann noch zusammen mit Walter runter Richtung Sterzing , in Gossensass dann ein Abflug von einen Fahrer vor uns der hat die Kurve in der Ortschaft unterschätzt. Dann von Sterzing rauf auf den Jaufen beim Anstieg kurz angehalten und wieder Regenjacke und Gilet ausgezogen , von hier hat dann Walter sein Tempo durchgezogen und ich meins. Gasteig - Jaufenpass 21,6km und 1170hm meine Fahrzeit 1h27min, kurz vor der Labe hat uns Knabl Sepp angefeuert und Tipps gegeben , danke Sepp super von Dir. Bei der Labe dann zugekehrt die ist ein wenig unterhalb vom Pass , Tee getrunken , Kuchen und Bananen gegessen.

Vom Jaufen dann runter Richtung St.Leonhard um dann ein letztes Mal mich hochzuquälen Richtung Ziel. Von St.Leonhard aufs Timmel sind es nochmal 31,4km und 1759hm hier sind nochmal 2 Labstationen bin bei jeder zugekehrt und hab mich verpflegt , bei der letzten Labe sind es dann noch 7,4km und 600hm bis aufs Timmelsjoch hier begann es dann ca. 2km vorm Timmel leicht zu regnen , hab mich dann kurz unterhalb vom Timmelsjoch das Gilet und Regenjacke angezogen denn jetzt wurde es recht kalt und es regnete auch stärker. Am Timmel Nebel , hab ich mir die Jacke zugemacht und runter Richtung Gegenstieg zur Passhöhe gefahren hier sind dann nocheinmal ca 200hm zu überwinden hab mich noch mal raufgequält um von da dann runter Richtung Ziel zu fahren und es hat immer stärker begonnen zu regnen aber es war noch recht gut zu fahren um dann um 16:14Uhr mit einer Zeit von 9h28min den Traum vom Ötztaler zu verwirklichen , Walter Bliem hat mit einer sehr guten Zeit von 9h02min den Ötztaler Traum gefinisht. Das Ziel in Sölden haben insgesamt 3600 Fahrer erreicht.

Link zur Bestof Gallerie

Tagessieger Roberto Cunico mit 7h05min , 2ter Emanuel Nösig mit 7h07min31sek von Kirchmair Stefan mit 7h07min40sek.

Tagessiegerin aus der Schweiz mit 8h01min Laila Orenos

Zillertal Finisher beim Ötztaler .

Schnellster Zillertaler Lechner Heinz mit einer sensationellen Zeit von 7h52min,

Lechner Mike mit 8h08min.

Wegscheider Thomas 8h27min

Pfister Franz mit 8h42min

Herzog Daniel mit 8h53min

Bliem Walter mit 9h02min

Azzolini Gianluca mit 9h22min

Kröll Walter mit 9h28min

Hanser Franz mit 10h26min

Hanser Natalie mit 11h41min

Zur Veranstalterseite

 

 

Ich hab einen Traum Ötztaler 2014

Der Countdown rückt näher jetzt kommt dann die Wahrheit ans Licht ob die Kilometer und Höhenmeter reichen um ins Ziel und eine Zeit unter 10h zu erreichen.

Wetter schaut nicht mehr so schlecht aus , es sollte am Start nicht regnen erst eher am Nachmittag.

In der heutigen Beilage der TT "Die besten Tiroler Platzierungen beim Ötztaler"  Knabl Sepp war 2x angeführt 2004 mit einer super Zeit von 8h08min und 2007 mit 8h52min.

Super Zeiten von Sepp da werd ich noch ein paar mal fahren müssen um solche Zeiten zu erreichen.

 

10x ÖTZI Abbruch

Wolfgang Mader 

 

 

Wetterkapriolen: Wolfgang Mader bricht 10-fach-Ötzi ab!

 

Wintereinbruch im Gebirge beendet das Vorhaben, die Originalstrecke des Ötztal-Marathon an zehn aufeinanderfolgenden Tagen zehn Mal zu befahren!

10x Ötzi

Wolfgang Mader hat heute das Projekt 10mal Ötzi Radmarathon gestartet.

Er will jeden Tag einen Ötztaler fahren , immer Start um 07:00Uhr.

Seine Zeit beim 1sten Tag 9h54min.

Hier der Link zum Liveverfolgen   http://race.xloc.at/web/Tracking/Std/23

Cold Water Challenge 2014

Das Radteam Zillertal ist auch von diesem Trend im FB nicht verschont geblieben und so wurden auch wir nominiert vom WSV-Zell.

Wir haben das mit einer Spende von 200,-€ verbunden gemeinsam mit dem Gemeinderat vom Gerlosberg der ebenfalls nominiert war und dieser auch 200,-€ spendete.

Wir haben unsererseits keine Nominierung ausgesprochen.

Wir haben die Challenge als Trainingseinheit genützt und das kalte Wasser (4°Grad Wassertemparatur , verdammt kalt ) als schnellere Regeneration ausprobiert .

 

Link zum Youtube Video "COLDWATER Radteam Zillertal"

Faszination Großglockner

Der Großglockner ist nicht nur der höchste Berg Österreichs mit  ca.3800M sonder auch ein Berg der die Radfahrer magisch anzieht.

Auch das Radteam Zillertal ist heuer anscheinend von dieser Magie angezogen worden.

Hermann Leo ist heute von Zell zum Fuschertörl am Großglockner gestartet seine Nettozeit zum Fuschertörl 5h12min.

Vom Fuschertörl wieder nach Zell 3h46min , eine super Leistung.

Radmeisterschaften Feuerwehr 2014

Die diesjährigen 22.Radmeisterschaften wurden auf der sogenannten Vorderwald-Rundfahrt in Vorarlberg gefahren.

Strecke 58km und 1090hm.

Knabl Sepp , Pfister Franz von der Betriebsfeuerwehr der TKW und von der Zeller FW Gruber Peter.

Tagessieger Emanuel Nösig mit einer überlegenen Bestzeit 1h30min , 15min vor dem 2 Platzierten Plank Markus mit 1h45min.

Knabl Sepp mit 2h01min

Pfister Franz mit 1h55min

Gruber Peter mit 1h49min.

In der Mannschaftswertung konnte mit diesen Leistungen der 3te Platz erkämpft werden. Bravo Jungs.

Zur Veranstalterseite

Bikenight Flachau 2014

Nobs heuer zum 2ten Mal bei der Bikenight in Flachau mit dabei. Bei der Bikenight ist ein Rundkurs mit ca.250hm zu absolvieren , leider konnte heuer die Hermann Maier Piste nicht benützt werden aufgrund starken Regens.

Aber auch ohne den Downhill über die Skipiste war das Rennen heuer sehr anstrengend ein volle Schlammschlacht.

Nobs in der Kategorie 18-39Jahre konnte den 64ten Platz belegen er fuhr insgesamt 13 Runden.

Die Tuxer Biker konnten in der Mannschaftswertung den 10 Platz belegen, bravo Jungs.

10. Biketeam Tux                                                  43
          196 Bidner Alfred                  A-Tux                     B-H2       2:08.47,4   15.
          198 Eberharter Christian           A-Tux                     B-H1       2:10.13,0   40.
          207 Wechselberger Norbert          A-Tux                     B-H1       2:05.20,2   64.
          199 Erler Andreas                  A-Tux                     B-H1       1:04.08,9   93.



zur Veranstalterseite

Großglocknerrunde 2014

Wie schon im letzten Jahr gaben wir uns die Runde von Zell zum Großglockner und retour.

Laut Wetterbericht vom Vortag sollte recht gutes  Wetter sein. Doch heute in der Früh sah das ganze nicht mehr so gut aus , alles überzogen denn es hatte in der Nacht geregnet , in Gerlos war die Strasse noch nass.

Egal , wir sind um 5:30Uhr in Zell beim Waldheim gestartet , noch recht dunkel um diese Uhrzeit.

Strecke: Zell - Gerlos - Mittersill - Zell am See - Bruck am Großglockner - Ferleiten Mautstelle - Fuschertörl -(Hochtor haben wir uns nicht mehr gegönnt da es oben recht nebelig war und auch kalt ) und wieder zurück.

Zell - Fuschertörl am Großglockner reine Fahrzeit 5h20min.

Fuschertörl am Großglockner - Ramsau DESISS reine Fahrzeit 3h45min.

Gesamtkilometer 239km und 4060HM.

1x in Bramberg bei der Rückfahrt kurz beregnet ansonsten gute Verhältnisse für diese Runde.

 

 

Penserjochrunde

Gestern sind wir von Sterzing startend die Penserjochrunde gefahren.

Sterzing - Jaufenpass - Meran - Bozen - Sarntal - Penserjoch - Sterzing.

Gesamt 162km und 3000HM.

Wetter ideal , in Sterzing beim Wegfahren noch ein paar Tropfen Regen dann wurde es immer besser in Meran und Bozen 25°.

Das Sarntal hat sich dann gezogen 50km lang und knapp 2000HM.Aber eine tolle Runde.

                                                           

 

34. Int. Horn Berg Radrennen

Bei tollem Radwetter fand das 34 Int. Hornradrennen statt.

Tagessieger Traxl Andreas mit 31min26sek. Tagessiegerin Daniela Pintarelli mit 38min10sek.

Schiestl Christian Hannawald mit 39min40sek , somit 7ter in der Sportklasse 2.

Bravo Christian.

zur Ergebnisliste

zur Veranstalterseite

 

Krone Kitzhornchallenge 2014

Hermann Leo stellte sich heuer dem Mythos Kitzbühler Horn, hier ein paar Daten für diesen Berg.

7,5km , 970HM und die steilste Rampe mit 22,3% das bedeutet eine Durchschnittssteigung von 12,5 %.Steil und nochmals steil !!!

Tagessieger bei den Männern Lindner Paul mit 33min25sek.

Tagessiegerin Käferböck Simone mit 40min05sek.

Hermann mit einer Zeit von 40min26sek , Gesamt bei den Männern Platz 44, in seiner Klasse 10ter, bravo Hermann.

zur Veranstalterseite

 

6.Bikechallenge 2014

Die 6te Bikechallenge 2014 ist geschlagen und Markus Kaufmann GER konnte sich bei den Kings das oberste Treppchen sichern wenn auch nur Hauchdünn mit 10 Sekunden Vorsprung 9h24min21sek bei 3 Etappen ist der Vorsprung schon sehr knapp , 2ter Pernsteiner Hermann AUT 9h24min31sek und 3ter Käss Jochen mit 9h28min06sek.

Tagessiegerin bei den Queens Hellstern Ann-Kathrin GER mit 12h09min51sek.

Zillertaler und ihre Zeiten gesamt:

Herzog Daniel 13h18min

 

 

Bei den Prinzen Tagessieger Michael Benjamin mit 7h21min58sek.

Tagessiegerin Prinzessinnen Schubert Simone 10h25min.

Zillertaler und ihre Zeiten  gesamt:

Eder Andreas 7h47min

Holaus Thomas 8h59min

Tiipotsch Alex 9h45min

Bidner Ali 8h08min

Leitner Willi 8h41min

Eberharter Gottfried 8h57min

Obermair Martin 9h33min

Gruber Stefan 9h47min

Daum Markus 10h35min

Schramma Peter 9h10min

Kröll Stefan 8h05min

Kaschmann Martin 8h50min

Eberharter Christian 8h49min

Troppmaier Bernhard 9h43min

 

Bei den Lords Tagessieger Geissler Siegi 5h37min

Tagessiegerin Ladys Hansson Ellinor 7h39min

Zillertaler und ihre Zeiten gesamt:

Geisler Sebastian Unterberger 6h25min

Leitner Martin 7h04min

Wechselberger Norbert 6h01min

Ausserladscheider Heinz 6h23min

Esterhammer Hannes 7h23min

Mauracher Christian 6h00min

Knapp Manfred 6h30min

Gratulation an alle Zillertaler für diese Leistungen , bravo Manda.

 

Bikechallenge 2014

2ter Tag bei der Bikechallenge , Krämpfe machen sich bemerkbar bei den Fahrern aber morgen wird es noch einmal so richtig anstrengend wenn es Richtung Tuxer Fernerhaus geht , also ab ins ewige Eis.

Wünsche Nobs für morgen so richtige gute Beine rauf aufs Fernerhaus.

Nobs liegt zur Zeit auf den gesamt 3ten Platz und in seiner Klasse auf Platz 2.

zur Veranstalterseite

 

Kaunertaler Gletscherkaiser

 ca. 350 Starter waren beim 12ten Kaunertaler Gletscherkaiser am Start.

Schiestl Christian Hannawald mit dabei, seine Zeit 2h19min, was Rang 49 in seiner Klasse bedeutet.

Tagessieger Steinkeller Klaus mit 1h55min.

Tagessiegerin Patrizia Wacker mit einer Zeit von 2h13min.

zur Ergebnisliste

Halltalexpress 2014

Ca. 75 Teams nahmen den Halltalklassiker in Angriff.

Die Radfahrer starten hier 10min früher als die Läufer, Radfahrer und Läufer haben die gleiche Strecke. Hermann Leo vom Radteam Zillertal startete für das Team Zillertaler Hillclimber, sein Läufer Egger Georg aus Tux.

Hermann mit einer Bikezeit von 34min25sek und Georg mit einer starken Laufzeit von 29min26sek nur geschlagen von Richard Obendorfer 29min04sek.

Das bedeutet in der Klasse 3 den 7ten Platz , Gratulation für diese Leistungen.

Schnellster Biker Manuel Natale mit 26min12sek vor Schlögl Christoph mit 26min52sek und Huber Werner 28min16sek.

Bravo Manda.

zur Veranstalterseite

27.Dolomitenrundfahrt Classic

Die 27te Dolomitenrundfahrt 112km und 1870HM ging bei Traumwetter über die Bühne, fast schon tropische Temparaturen.

Walter Bliem und ich haben uns kurz entschlossen bei diesem Classicer zu starten.

Tagessieger Kuen Maximillian mit einer Zeit von 2h52min eine 1sek vor dem 2ten Berndl Johannes und als 3ter Auer Patrick mit 2h54min.

Tagessiegerin Simone Käferböck mit 3h18min

Christian Wildauer "Zilertaler Bergmeister "der bereits 2mal die Rundfahrt gewonnen hat mit einer Zeit von 2h57min, Sieger in der Klasse Master 4.

Christian schnellster Mann vom Radteam Tirol.

Walter Bliem mit einer Zeit von 3h25min und ich mit 3h32min.

Zur Ergebnisliste

Zur Veranstalterseite

Zillertaler Bergmeisterschaft

Die 12te Zillertaler Bergmeisterschaft ist wieder Geschichte und es hat einen neuen Tagessieger gegeben.

Manuel Natale vom ARBÖ RC Bikepoint Innsbruck mit 24min19sek ,

2ter Graßmaier Andreas vom Union Raiffeisen Radteam Tirol mit 25min04sek und

3ter Frauenschuh Tom vom Radsport Stanger Kitzbühel mit 25min24sek.

Schnellste Frau Gratzl Brigitta vom RC Lambach mit 31min44sek.

Neuer Zillertaler Bergmeister und das zum 3ten Mal Wildauer Christian vom Union Raiffeisen Radteam Tirol mit einer Zeit von 25min35sek.

Auf das Treppchen bei der Zillertaler haben es noch Mitterdorfer Markus und Scheffauer Paul geschafft.

zur Ergebnisliste

Fotos sobald online zu finden unter dem Link "Zillertalfoto"

Erwin Hofbauer freier Redakteur war auch als Fotograph vor Ort und hat Bilder von der Veranstaltung gemacht.

zu seiner Homepage www.regionalsport.at

Scheffauer Paul und der neue Zillertaler Bergmeister 2014 Wildauer Christian.

Martin, Walter, Christian und Walter.

 

 

Zillertaler BM 2014

Guten Morgen , heute ideales Wetter im Zillertal für die Bergmeisterschaft.

 

Zillertaler Bergmeisterschaft 2014

Noch 2 Tage bis zur 12. Zillertaler Bergmeisterschaften.

Im Bild Haller Bernhard 2009.

Wir sehen uns am Samstag, das Raiffeisen Radteam Zillertal.

Wettervorschau Samstag fürs Rennen

12.Zillertaler Bergmeisterschaft 2014

Der Countdown läuft für die 12.te ZBM , nur noch 6Tage dann ist es soweit.

Heuer wieder neu designte Preise für die Unlizensierten Fahrer und Fahrerinnen.

Das ARBÖ Raiffeisen Radteam freut sich wieder viele bekannte Fahrer am Start zu haben , natürlich auch über viele neue Gesichter.

Noch eine schöne Woche und wir sehen uns am Samstag den 31.5.2014.

Wetterprognose sollte besser sein wie letztes Jahr.

 

 

Wetterprognose verspricht gutes Wetter

Wattener Bergrennen 2014

Schiestl Christian Hannawald startete beim diesjährigen Wattener Bergrennen als Vorbereitung für die Zillertaler Bergmeisterschaft am 31.5.2014.

Hannawald mit einer Zeit von 33min40sek für die 6,5km und 770hm.

Tagessieger Schweiggl Mathias mit 27min58sek.

Tagessiegerin Wacker Patrizia mit 33min50sek.

Zur Veranstalterseite

Hungerburgrennen 2014

Schiestl Christian Hannawald hat heute mal seine Form getestet und ist bei der Hungerburg Classic mitgefahren.

Zum Warmfahren ist er vom Zillertal nach Innsbruck gefahren und hat sich somit die Rolle zum Aufwärmen gespart.

Hannawald mit einer Zeit von 10min52sek und somit ein Schnitt von 19km/h.

Hannawald in der Klasse Sport2 10ter.

Sieger in seiner Klasse Sport2 Schmitt Christian mit einer Zeit von 9min25sek ein Schnitt von 22km/h.

Gesamtsieger Mühlberger Gregor vom Tyrol Cycling Team mit einer Zeit von 8min34sek ein Schnitt von 24km/h.

Gesamtsiegerin Wacker Patrizia mit 11min00sek.

zur Ergebnisliste

 

12.ZBM 31.5.2014

Noch 3 Wochen und dann ist es wieder soweit die 12te Zillertaler Bergmeisterschaft mit Start in Zell auf 580m Seehöhe und Ziel am Enzianhof auf 1200m Seehöhe.

Gesamt 6km und 600HM, wir freuen uns schon auf euch.

Termin 31.5.2014,

Start 13:55 Uhr Hauptschule Zell am Ziller.

Unser Fotograph Sporer Markus

                                      Frauenschuh Tom 2009

Rennradtermine 2014

       
       
       
       
       
       
2014-05-31 Zillertaler Bergmeisterschaft Österreich Zell am Ziller Rennrad (HC)
2014-05-31 29. ÖAMTC-Bergrennen-Diex Österreich Völkermarkt Rennrad (HC)
2014-06-14 Postwirt Berg-Challange Österreich Kufstein Rennrad (HC)
2014-06-19 Kaunertaler Gletscherkaiser Österreich Feichten im Kaunertal Rennrad (HC)
2014-06-21 Bergrennen Lilienfeld Österreich Lilienfeld Rennrad (HC)
2014-06-28 Bergrennen Lilienfeld Österreich Lilienfeld Rennrad (HC)
2014-07-06 22. Großer Bergpreis des ARBÖ RC Österreich Frauental Rennrad (HC)
2014-07-20 Arabba - Passo Pordoi Italien  Arabba (Veneto) Rennrad (HC)
2014-07-26 34. Int. Horn Berg Radrennen Österreich Kitzbühel Rennrad (HC)

 

Achenseeradmarathon 2014

Der 3te Achenseeradmarathon war heuer eine relativ frische Angelegenheit bei leichten Schneeregen wurde gestartet.

Heuer leider verkürzt, die Zeit wurde bereits in Scharnitz gestoppt und von da ins Ziel nach Achenkirch gerollt.

Tagessieger heuer Andreas Traxl, Tagessiegerin bei den Damen Monika Dietl.

Mit dabei auch Schramma Frank  von unserem Radteam mit einer Zeit von 3h33min.

 

1. Platz: Andreas Traxl, Team Mooserwirt Ridley St. Anton am Arlberg, 2:47:43 h

2. Platz: Martin Ludwiczek, Radtreff Region 31, Tirol, 2:48:47 h

3. Platz: Manuel Schreiber, DJs Bikeshop Simplon Hard, 2:48:47 h

 

1. Platz: Monika Dietl, Kirchmair Cycling, 2:57:47 h

2. Platz: Tanja Kunz, RSC 88, 3:03:10 h

3. Platz: Laura Girardi, Athletic-Club Meran, 3:03:26 h

Zur Veranstalterseite

Dolomitenradrundfahrt 8Juni 2014

27 Dolomitenradrundfahrt mit Supergirodolomiti 232km und 4820HM

zur Ausschreibung

Taufe von Moritz

Absperren bei der Taufe für Moritz , Sohn von Evelyn und Christian Schiestl Hannawald.

Da Gete und die Göti mit Moritz

Die glücklichen Eltern

 

 

Radsportshop Neueröffnung Zillertal

Mountainbiker Shop Neueröffnung am  Samstag 12.04.2014

  Laimach bei der Tischlerei Haberl.

Vereinsmeister Alpin

Gratulation an unser Vereinsmitglied Kreidl Franz zum Vereinsmeister beim WSV Zell am Ziller.

Bravo Franz.

Zur Veranstalterseite WSV Zell am Ziller

Jahreshauptversammlung 2014

Bei der gestrigen Jahreshauptversammlung ist folgender Vorstand einstimmig beschlossen worden.

Obmann                                      Kröll Walter

Obmannstellvertreter                  Bliem Walter

Kassier                                        Pfister Reinhard

Kassierstellvertreter                    Knabl Sepp

Schriftführer                              Pfister Martin

Schriftführerstellvertreter         Müller Christian

Wünsche allen eine erfolgreiche Zeit als Funktionär in seiner Tätigkeit.

 

Jahreshauptversammlung

Einladung an alle Mitglieder des Raiffeisen Radteams Zillertal zur Jahreshauptversammlung im Allpengasthof Breuss Zell am Ziller.

Zeitpunkt : 29 März 20:30Uhr

Details siehe schriftliche Einladung.

Auf zahlreiche Teilnahme freut sich das Radteam Zillertal.

Skitour Torhelm

Skitour auf den Torhelm Gerlos bei Traumwetter.

ZBM 2014

Am 31.05.2014 ist es wieder soweit auf gehts zur 12. Zillertaler Bergmeisterschaft.

Wir freuen uns euch wieder beim Rennen dabeizuhaben.

Also die Vorbereitungen können beginnen und die Räder aus dem Keller holen :-).

Neuigkeiten von der ISPO

Der neue Scarpa Alien 2.0 ein Carbon Schuh.

Mit neuer Verriegelungstechnik zum Abfahren , beim Einsteigen in den Hinterbacken wird der Schuh automatisch verriegelt Abfahrtsmodus.

Das heißt beim Rennen ein mal weniger bücken zum Verriegeln.

 

 

Hier der Link zu dem neuen System "Tronic No Hands"

 

Ich habe einen Traum

238km 5500HM am 31.08.2014.

Liebe Ötztaler Radmarathon Freunde

Es ist wieder so weit, die Registrierungsphase für den Ötztaler Radmarathon 2014 beginnt am 01. Februar 2014 und somit auch der "Kampf" um die begehrten Startplätze.

Nutze deine Chance und melde dich bis spätestens 28.02.2014 für die Verlosung an.

Zur Veranstalterseite

Frohe Weihnachten

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

ins neue Jahr 2014 wünscht das Raiffeisen Radteam Zillertal

riseandfall 2013

Die 2te Auflage vom Riseandfall war mit ein paar Änderungen verbessert worden , leider ist es immer noch schwierig diesen Bewerb als Zuschauer zu verfolgen.

Holzer Manfred mit einer außergewöhnlichen Leistung ganz vorn mit dabei , leider konnte er aber nicht ganz fit an den Start gehen.

Manfred mit einer Zeit von 15min50sek für 410HM das bedeutet 100HM unter 4min.

Kröll Markus 16min21sek

Egger Georg knapp dahinter 16min28sek

Lechner Heinz mit 18min27sek

Hermann Leo mit 19min15sek

 

Siegerteam

10 BIENEN-HÄUSL 40:01.0
10 PALZER Toni Skitouring 1 13:44.4
10 PEER Lorenz Paraglide 4 6:17.6
10 HUBER Urs MTB 2 17:11.5
10 FALBESONER Martin Ski 12 2:47.5

1 DYNAFIT MOUNTAINSHOP HÖRHAGER Salewa Dynafit Mountainshop Hörhager 41:26.5 +1:25.5
1 PINSACH Marc Salewa Dynafit Mountainshop Hörhager Skitouring 10 16:19.9
1 HÖRHAGER Patrick Salewa Dynafit Mountainshop Hörhager Paraglide 1 5:24.1  Patrick mit einer sensationellen Flugzeit
1 PAULISSEN Roel Salewa Dynafit Mountainshop Hörhager MTB 1 17:05.4
1 ROHRMOSER Roman Salewa Dynafit Mountainshop Hörhager

22 ARONIALAND - SPORT AUER Aronialand 41:56.4 +1:55.4
22 WALDER Johannes Aronialand Skitouring 7 15:58.0
22 MITTERDORFER Thomas Aronialand Paraglide 3 6:14.7
22 HOCHENWARTER Uwe Aronialand MTB 3 17:14.6
22 AUER Patrick Aronialand Ski 1 2:29.1

zur Veranstalterseite

Skitour Gerlossteinwand

Super Verhältnisse für die Skitour auf die Gerlossteinwand hinten rum über den Larchkopflift.

Skitour Karspitz

Skitour bei Traumwetter oberhalb des Hochnebels.

 

Österreichische Radmeisterschaften der FW

Bei den Österreichischen Radmeisterschaften der Feuerwehren auf der Stolzalpe konnte Knabl Sepp den Staatsmeister in seiner Klasse holen.

Gratulation zum Staatsmeister vom Arbö Raiffeisen Radteam Zillertal , bravo Sepp.

3ter in dieser Klasse und die Bronzemedailie Armellini Helmut ,bravo Lino.

Pfister Reinhard wurde 3ter in seiner Klasse somit die Bronzemedailie , bravo Reini.

4ter in dieser Klasse Pfister Franz ,bravo Franz.

Gruber Peter "Woldheima" Staatsmeister in der Seniorenklasse  MTB , bravo Peter.

Zur Ergebnisliste

Kolasassberg Classic 2013

Kolsassberg Classic 2013 ist geschlagen und der schnellste heuer war Wöhrer David vom Tyrol Cycling Team mit einer Wahnsinnszeit von 19min07sek.

Schnellste bei den Damen Patrizia Wacker mit 23min17sek. Helm ab vor diesen Leistungen.

Knabl Sepp hier immer mit dabei und immer auf dem Stockerl zu finden , heuer wieder mit einer Topzeit von 25min01sek., das bedeutet Platz 1 mit 3min Vorsprung auf den 2ten.

Laut Veranstalter eine Durchschnittswattleistung von 297 , bravo Sepp.

Sieger Wöhrer David von 378 Watt Durchschnitt.

Die höchste Wattleistung brachte nicht der Sieger sondern Schmitt Christian mit gewaltigen 409 Watt Durchschnitt , seine Zeit 22min25sek.

Gratulation Sepp, für diese super Leistung vom ARBÖ Raiffeisen Radteam Zillertal.

zur Ergebnisliste

 

Pinzgau Trophy

Beim letzten Bewerb der Pinzgau Trophy "Hundstoa Biag di" war unser neues Mitglied Hermann Leo am Start.#

Hermann wurde in seiner Klasse 4ter gute Leistung Hermann.

Sieger in dieser Klasse kein Unbekannter Deisenberger Franz mit 1h05min,2ter Kagleder Erich mit 1h07min , 3ter Ertl Wolfgang mit 1h07min und Hermann 4ter mit 1h11min.

Tagessieger Schieder Martin mit 57min41sek vor HPO mit 57min59sek und Spanier Philip mit 58min48sek sensationelle Zeiten.

Tagessiegerin Tazreiter Angelika mit 1h14min.

zur Ergebnisliste

zur Veranstalterseite

 

rise and fall 2013

Am 14.Dezember ist es wieder soweit , die 2te Auflage des Staffelbewerbs startet wieder.

Skitour - Paraglide - Bike - Ski

zur Veranstalterseite

Wilder Kaiser Bergpokal 2013

Im Rahmen des Radsportweltpokals in St. Johann wurde das Bergrennen Wilder Kaiser Bergpokal ausgetragen.

Sieger in der Klasse 3 Hofmann Wolfgang mit 23min23sek , Schiestl Christian mit 25min12sek 10ter , bravo Hannawald.

zur Ergebnisliste

Ebbs Gaudirace 2013

Sieger beim heurigen Gaudirace war ein Fahrer vom russischen Nationalteam der in Ebbs auf Urlaub weilte.

Mamykin Matvey mit einer Zeit von 16min47sek vor HPO und Christian Koidl.
Schiestl Christian gesamt 12ter mit einer Zeit von 19min45sek.

Bravo Christian.

zur Veranstalterseite

Ötztaler 2013

Kein sehr gutes Wetter zum Start des Ötztalers, Regen und Schneefall am Timmelsjoch, trotzdem haben es heuer 2375 Fahrer ins Ziel geschafft .

Gratulation an alle die sich ihren Traum erfüllen konnten.

Sieger heuer ein Italiener Cunico Roborto mit einer Zeit von 7h13min vor einem Deutschen Ludewig Jörg mit 7h13min und einem weiteren Italiener Zen Enrico mit 7h15min.

Schnellster Österreicher Nösig Emanuel mit 7h18min, Gratulation.

Schnellste Dame Dietl Monika aus Deutschland mit 8h29min.

Vorjahressieger Kirchmair Stefan mit 7h31min.

Lechner Heinz aus Mayrhofen finischte mit einer Zeit von 8h36min gesamt 117ter , 9ter in seiner Klasse , bravo Heinz.

zur Veranstalterseite

 

4.Stiglreith Trophy 2013

Neuer Streckenrekord bei der 4ten Stiglreith Trophy vom jungen Haas Christian mit einer Zeit von 20min50sek.

Schnellste bei den Damen Hahn Jacqueline vom RC Bikepalast Tirol mit einer Zeit von 25min30sek.

Hier mit am Start unser Malermeister Schiestl Christian "Hannawald" mit einer sehr guten Zeit von 24min51sek was den 4ten Platz in seiner Klasse bedeutete, bravo Christian.


zur Ergebnisliste

Kitzbühlerhorn Bergradrennen 2013

Bei absolut idealen Radwetter ging am Samstag das 33te Radrennen aufs Kitzbühlerhorn über die Bühne.

Schnellster an diesem Tag, David Wöhrer mit einer Zeit unter 30min , 29min54sek.

Schnellste Dame Patrizia Wacker mit 35min51sek.

Mit dabei auch Christian Schiestl "Hannawald" heuer das erste Rennen für Ihn; seine Zeit 38min50sek, Sieger in seiner Klasse Frauenschuh Thomas mit 32min06sek.

Veranstalterseite

Bikenight Flachau

Bei der diesjährigen Bikenight in der Flachau, Heimatgemeinde des Herminators, war Wechselberger Nobs mit dabei.

Bei diesem Rennen gilt es 200HM bergauf relativ steil und die Skipiste runter mit Richtungstoren so oft wie möglich in 2h Stunden zu absolvieren.

Absolut schnellster war Christoph Soukup der schaffte 11 Runden mit 22,7km/h Schnitt.

Nobs schaffte 8 Runden mit einem Schnitt von 14,7km/h.

Tux war mit insgesamt  7 Leuten am Start.

Mannschaftsergebniss Platz 7

zur Veranstalterseite

Tuxer Jochrunde 2013

Heute bei Traumwetter sind wir wieder mal die Tuxerjochrunde gefahren.

Tux-Tuxerjoch-Schmirn-Brenner-Sterzing-Pfitschertal-Pfitscherjoch-Schlegeis-Finkenberg-Tux.

123km und 3100HM

Hintertuxer Gletscher bei der Auffahrt zum Tuxerjoch

Wechselberger Nobs

am Tuxerjoch

Pfitscherjoch

Tour de France 2013

Heuer zur 100 Tour de France wollten wir uns das mal vorort anschauen.

Wir sind zu viert Bliem Walter , Bliem Martin , Pfister Martin und ich über Italien nach Frankreich um die 18 Etappe von Gap nach Alp de Huez und die 19 Etappe von Bourg-d Oisans nach Le Grand-Bornand anzuschauen.

Alp de Huez wurde heuer 2mal gefahren , ein Gänsehautfeeling an diesem Berg.

Party ohne Ende und alles friedlich.

Eine tolle Gegend um Rad zu fahren und ein tolles Erlebnis solchen Fanatismus zu erleben.

Sky Team mit Froome und Quintana im Schlepptau.

Einen Unterlandler getroffen die waren schon 15Tage mit der Tour unterwegs.

und da war das Schaltauge gebrochen "Scheiße" :-(

Nostalgie

Jens Voigt

 

 

 

Radtour Großglockner 2013

Am Sonntag sind wir , Bliem Walter und ich in der Früh um 05:15Uhr mit den Rädern Richtung Großglockner gestartet , war verdammt frisch in der Gerlos und auch durchs Pinzgau , die Auffahrt zum Glockner war von der Temparatur dann ideal.

Am Fuschertörl wars dann aber recht frisch mit ca.9°, dann weiter zum Hochtor hier die Abfahrt zuerst auch sehr kalt , dann durch denn den 2ten Tunnel und wir waren am Hochtor auf 2500HM , hier auch recht frisch laut Anzeige 8,9°.

Hier dann ausgiebig gegessen und wieder auf die Heimreise gemacht. Abfahrt bis Ferleiten recht frisch , dann aber ok.

Gerlospass war dann noch eine Herausforderung ist aber ganz gut gelaufen. Gerlos erreicht und da noch einmal eingekehrt , danach noch nach Zell gerollt und es war geschafft.

Streckendaten 249km beim mir, Walter Bliem ca.7km mehr.

Höhenmeter gesamt bergauf 4300HM.

Hochtor Kärtnerseite im Hintergrund Skigebiet Heiligenblut

Temparaturanzeige 8,9 Grad um die Mittagszeit

Fuschertörl

 

Ergebnis Zillertal Bike Challenge

Die Bike Challenge 2013 ging mit einem exzellenten Bergwetter zu Ende. Unterwegs Richtung Ziel traf ich ein Teammitglied - den Alfred. Das kam mir sehr gelegen, da die weitere Strecke doch äußerst anstrengend und steil ist. Die Racer insbesondere die Kings kamen mit teilweise unglaublicher Geschwindigkeit den Berg hinauf geflogen. In Verbindung mit der traumhaften Bergkulisse war das Anfeuern der Biker ein Genuss. Von weiter Ferne konnten wir noch einen Bergläufer erkennen, der in unsere Richtung lief. Mit Bergläufer typischen Schritten kam Georg den Berg herauf und überholte so manch einen Biker (siehe Foto). Nach einem kurzen Huagacht mit uns ging es dann weiter.

Nun zum Nobs: als Zweiter in der Kategorie Lord kam Norbert mit nur 5min 46sec (Gesamtrückstand über die drei Tage) hinter den Sieger Sebastian Flachsbarth aus Deutschland ins Ziel - eine hervorragende Leistung! Auch der Christian Eberharter aus Zell und der Stefan Sporer aus Schwendau konnten mit einer ebenso hervorragenden Leitung glänzen (Rang 2 und 4 in Ihrer Klasse)

Super Manda!!

Ergebnisliste einzusehen unter: http://www.mikaservice.ch/events/2013/zbc/

 

Bilder: 1= Sebastian Flachsbarth mit Norbert; 2= Georg; 3= wos isch do los???

 

 

Zillertaler Bikechallenge 07.07.2013

Die Bikechallenge ist Geschichte und hat so manchen alles abverlangt.

Heuer neu ins Leben gerufen die Klasse Lords und Ladys für Biker die nicht so viel Zeit aufbringen können um zu trainieren.

Wechselberger Nobs hat sich hier beachtlich geschlagen und konnte in der Klasse AK2 den 2ten Platz erreichen, Gratulation Nobs gute Leistung.

Weitere Zillertaler bei den Lords Eberharter Christian wurde ebenfalls 2ter in der AK1 und Stefan Sporer 4ter in dieser Klasse.

Bei den Princen konnte sich heuer Eder Andreas den Gesamtsieg sichern, super.

4ter in der Klasse AK1 Stefan Kröll Finkenberg , 8ter Gruber Markus Zell am Ziller und 9ter Ausserladscheider Heinrich.

Klasse AK2 2ter Willi Leitner aus Aschau , 5ter Eberharter Gottfried aus Zell am Ziller , 6ter Spitaler Hansjörg ; 9ter Schwab Christian Stumm ,13ter Mauracher Christian aus Ried ,

17ter Daum Markus Schwendau , 21ter  Obermaier Martin aus Fügen und 25ter Mannberger Stefan ebenfalls aus Stumm.

Bei den Kings hab ich einen Zillertaler gefunden und das ist der Wieser Stefan aus Fügen und wurde 5ter in der AK2:

Bei den Conqueror Uphill Rennen  wurde Lokalmatador Scheffauer Paul 2ter.

Gratulation an alle für diese Leistungen ,bravo Manda.


zur Veranstalterseite

Zillertaler Bike Challenge

Heute fällt der Startschuss zur Zillertaler Bike Challenge. Ein Mitglied von unserem Radteam hatte das Glück bei der Auslosung vom Bezirksblatt einen kostenlosen Startplatz zu ergattern.
Nobs (Norbert Wechselberger) konnte letztes Jahr eine hervorragende Leistung beim Eintagesrennen erbringen und möchte Heuer 3 Tage mitfahren. Er startet in der Kategorie „Lord“. Trotz Seilbahnunterstützung müssen die Lords immer noch 114,8km mit 3460hm bewältigen – für einen Hobbyfahrer eine gewaltige Herausforderung!

Wir wünschen Ihm und seinen Mitstreitern gutes natürlich auch sturzfreies Gelingen!

ride on

BIKE Four Peaks

Bei dem 4Tages Etappenrennen mit dem Mtb von Ruhpolding nach Neukirchen konnte Scheffauer Paul aus Tux,

den sensationellen 3Platz in der Klasse Grand Master belegen.

Gratulation Paul für diese Leistung.

Veranstalterseite

Giro 2013

Wir haben uns heute das Bergzeitfahren beim Giro von Mori nach Polsa angesehen.

Wir sind mit dem Auto bis Roveroto gefahren dort das Auto geparkt und dann mit den Rädern nach Mori zum Start des Bergzeitfahrens. Traumwetter in Mori 24° und fast keine Wolke ganz anders als bei uns.

Radsport ist in Italien der Volkssport Nummero Uno , hier wird gegrillt , gekocht , Wein getrunken und jeder Fahrer wird frenetisch angefeuert , es jagt einem die Gänsehaut über dem Rücken wenn man da entlang der Strecke hochradelt.

Denn letzten Kilometer durften wir dann nicht mehr hochfahren sind  übers Feld abgekürzt um ins Ziel nach Polsa zu kommen, oben angekommen was gegessen dann wieder langsam runter und die Rennfahrer angefeuert und gestaunt wie schnell die diesen Berg hochjagen, gewaltig. Zum Ende des Rennens wurde auch hier das Wetter dann schlechter.

Aber es war ein toller Tag und ich bin überwältigt von der Begeisterung der Italiener.

PS: In Mori war die Tiroler Fahne auf einem gegenüberliegendem Hang angebracht.

von links Hermann, Walter und Walter

Cadel Evans der 2te des Giro im Gesamtklassement , heute beim Bergzeitfahren 25ter mit 47,05min, leider heute der Verlierer des Tages.

Nibali der führende des Giro 2013 heute beim Bergzeitfahren 44,29min damit auch heute schnellster.

 

11.ZBM 2013

Bei der diesjährigen ZBM haben sich 69 Rennfahrerinnen und Rennfahrer den Kampf mit den Gerlosberg gestellt.

Ein Dank an diese treuen Fahrer, weil das Wetter war nicht so einladend, Regen und eher kalte Temparaturen, Start ca.10° und im Ziel 6° aber kein Schneefall :), trotzdem haben wieder viele den Weg ins Zillertal gefunden.

Aber nun zum Rennen, man hat schon an der Startliste gesehen das wieder einige starke und bekannte Fahrer mit dabei sind allen voran heuer der Tagessieger Andreas Ortner vom RC Martins Bikeshop Unken mit 24min15sek vor Wolfgang Hofmann von den E Racers mit 24min50sek und dem 3ten Wessely Jan vom Team Corratec mit 25min15sek. Schnellste bei den Damen Käferböck Simone vom Rc Bikepoint Innsbruck mit 30min37sek vor Buschmann Jutta von Union Sporthütte mit 30min42sek die Mannschaftlich und Fahrerisch ein starkes Team bieten konnten, und die 3schnellste Schweinberger Kathrin mit 36min51sek nur knapp vor ihrer Schwester eine Zielsprint Entscheidung.

 

 

Bei der Zillertaler Bergmeisterschaft, nur für Fahrer aus dem Zillertal, konnte Holzer Manfred vom Rennteam Alpachtal seinen Titel vom Vorjahr erfolgreich verteidigen, Manfred mit einer Zeit von 26min53sek und Gesamt 16ter, Gratulation.

 

2ter der junge Wildauer Markus vom Team ÖAMTC Bikepalast RC TiroL aus Schlitters, der Sohn vom bekannten Rennfahrer Wildauer Martin, Markus mit einer Zeit von 28min18sek und dem 3ten Scheffauer Paul aus Tux mit 28min36sek, leider ist Paul nicht in der Startliste als Zillertaler aufgeschienen und somit nicht in die Wertung gekommen, Paul startete für den Kitzbühler Verein Radsport Stanger tut uns leid für dieses Missgeschick, somit hat es hier eine Platzverschiebung gegeben und die Nachfolgenden Fahrer um einen Platz nach hinten.

4ter nun Hermann Leo vom Laufclub Zillertal, mit einem MTB, seine Zeit 30min38sek, Gratulation an alle Fahrer und Fahrerinnen für diese Leistungen am Berg.

Ich möchte mich noch einmal an dieser Stelle bei den Rennfahrerinnen und Rennfahrer bedanken, dass sie mit dabei waren und dem Zillertal Classic diesen Stellenwert verleihen.

Auch Danke an meine Helfer im Hintergrund, nur durch diese ist sowas machbar und ich hoffe auf ein Wiedersehen bei der 12ten Zillertaler Bergmeisterschaft.

Bericht von Kluge Christoph

Bericht rc bikepoint innsbruck

Bericht auf Union Sporthütte

Ergebnislisten

Fotos von Sporer Markus

Fotoalbum Sporer Markus

Einen Dank an unserern Pressefotografen Sporer Markus für die tollen Bilder. www.sporers.at

 

Startliste 2013 ZBM

Guten Morgen Radsporterlerinnen und Radsportler nur noch wenige Stunden bis zum Start der ZBM.

Das Rennen findet bei jeder Witterung statt.

Rucksacktransport ist organisiert bitte bis 13.50Uhr die Rucksäcke im Auto abgeben.

 

 

Hier die aktualisierte Startliste 10.05.2013

 Freut mich das wir wieder einige treue Starter dabeihaben , nur durch solche Fahrer kann man dann vom Gerlosberg Classic sprechen, einen Dank an diese Fahrer vom rt-zillertal.

Natürlich toll das Union-Sporthütte so stark vertreten ist.

Wir freuen uns auf euch am Samstag.

Ab jetzt sind Nachnennungen.

Wetterprognose für morgen vom ZAMG Tirol

Prognose für morgen Samstag

Es ist morgen wolkenverhangen und kühl. Die Regenfälle klingen allerdings von Westen her allmählich ab und im Oberland wird es nachmittags etwas Sonnenschein geben. Einzelne Schauer sind aber auch dann nicht ausgeschlossen. Entlang der Nordalpen, im Unterland und in Osttirol sind die Wolken hartnäckiger und Regen prägt das Wetter bis zum Abend. Aufkommender Nordföhn begünstigt Südtirol. Tiefstwerte: 5 bis 8 Grad. Höchstwerte: 11 bis 15 Grad.

aktualisiert am 10.05.2013, 11:30 Uhr.

 

1 Kröll Walter Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1966 nein AK2
2 Knabl Josef Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1952 nein AK4
3 Pfister Reinhard Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1961 nein AK3
4 Bliem Walter Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1971 nein AK2
5 Schiestl Christian Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1971 nein AK2
6 Müller Christian Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1983 nein AK1
7 Pfister Martin Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1975 nein AK1
8 Lechner Heinz Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1961 nein AK3
9 Wechselberger Norbert Raiffeisen ARBÖ Radteam Zillertal 1976 nein AK1
10 Wessely Jan Team Corratec / RF Prien 1979 ja AK1
11 Zangerl Patrick Ridley team Mooserwirt 1981 ja AK1
12 Wienicke Roman ARBÖ rc bike-point innsbruck 1975 nein AK1
13 Schröcksnadel Markus   1964 nein AK2
14 Kluge Christoph RC Radstudio Innsbruck ???? ja ????
15 Heinze Achim, Dr. Procycling 1971 nein AK2
16 Staller Marian Team Sudden Death 1979 nein AK1
17 Ainhauser Walter ASC Sarntal Raiffeisen/Rad 1983 ja Elite, Amateure Herren
18 Mayregger Günther ARBÖ RC Bike Point Innsbruck 1956 nein AK3
19 Bonimaier Christian FLACHAU KTM RACING 1981 nein AK1
20 Schweiger Thomas RSC Wolfratshausen 1972 ja Elite, Amateure Herren
21 Gaubitzer Michael RSC-Amplatz 1983 ja Elite, Amateure Herren
22 Nagiller Thomas RC Bikepalast Hall 1987 nein AK
23 Haller Bernhard arbö rc bike-point innsbruck 1967 nein AK2
24 Huber Werner RC Martins Bike Shop Unken 1986 nein AK
25 Hofmann Wolfgang E Racers Augsburg Top Level e.v. 1967 ja Elite, Amateure Herren
26 Gwiggner Raphael Radunion Unterland 1992 nein AK
27 Wurnitsch Gerhard rc arbö bike point innsbruck 1958 nein AK3
28 Schobesberger Jörg RC ARBÖ Bikepalast Tirol 1980 nein AK1
29 Ainetter Christoph arbö rc bike-point innsbruck 1990 nein AK
30 Mellitzer Stefan Bike Erlebnis Osttirol 1984 nein AK
31 Pertl Gebhard ARBÖ ASKÖ Raiffeisen Feld am See 1965 ja Elite, Amateure Herren
32 Fritz Martin arbö rc bike point innsbruck 1966 nein AK2
33 Wegscheider Markus TriTeam Wave Wörgl 1972 nein AK2
34 Herzog Daniel Union Raiffeisen Radteam Tirol 1983 nein AK1
35 Schweinester Benjamin Union Raiffeisen Radteam Tirol 1984 nein AK
36 Mayrl Martin RADUNION St.Johann in Tirol 1967 nein AK2
37 Kornthaler Reinhard TU Schwaz 1973 nein AK2
38 Winkler Markus Radunion Unterland 1981 nein AK1
39 Omminger Gerhard Radteam Kirchenwirt SV-Navis 1981 nein AK1
40 Altstätter Christof Bike Erlebnis Osttirol 1982 nein AK1
41 Buczolits Mario LAND-LEBEN Radteam ARBÖ Salzburg 1982 ja Elite, Amateure Herren
42 Bodner Jimmy   1968 nein AK2
43 Traxl Andreas Team MooserWirt Ridley  1973 ja Elite, Amateure Herren
44 Schernthanner Philipp Team Bikeexpress 1984 nein AK
45 Schmitt Christian Bike Works Feldkirch 1984 nein AK
46 Leo Hermann Laufclub Zillertal 1960 nein MTB Hobby
47 Ortner Andreas RC Martins Bikeshop/Unken 1975 ja Elite, Amateure Herren
48 Fuchs Ferdinand RU-St.Johann/T 1957 ja Elite, Amateure Herren
49 Ertlschweiger Michael RU-St.Johann/T 1969 ja Elite, Amateure Herren
50 Holzknecht Johannes Union-Sporthütte.at   ja Elite, Amateure Herren
51 Wenzel Ralf-Ame Union-Sporthütte.at   ja Elite, Amateure Herren
52 Wieser Martin Union-Sporthütte.at   ja Elite, Amateure Herren
53 Fischer Andreas Union-Sporthütte.at 1987 ja Elite, Amateure Herren
54 Steiner Klaus Union-Sporthütte.at 1977 ja Elite, Amateure Herren
55 Nösig Emanuel Union-Sporthütte.at 1981 ja Elite, Amateure Herren
56 Stockmayer Fabian Union-Sporthütte.at   ja Elite, Amateure Herren
57 Wieser Stefan   1970 nein AK2
58 Fritz Josef   1983 nein AK1
59 Guggenmos Stefan Radunion Unterland/Angerberg 1979 nein AK1
60 Ortner Christian Team cube-Mbike store 1981 nein AK1
61 Kinzner Peter RC-Aldrans 1978 nein AK1
62 Kronbichler Stephan Radunion Unterland/Angerberg 1981 nein AK1
63 Holzer Manfred Rennteam-Alpbachtal.at 1968 nein AK2
64 Spinn Oliver Rennteam-Alpbachtal.at 1975 ja Elite, Amateure Herren
65 Ostermann Helmuth Rennteam-Alpbachtal.at   ja Elite, Amateure Herren
66 Cepus Christof   ???? nein ????
67 Öttl Stefan Radsport Tegernseer Tal 1974 ja Elite, Amateure Herren
68 Zini Peter ARBÖ RC BIKE-POINT Innsbruck 1951 nein AK4
           
100 Gabriel Hansen Heidi Dänemark 1984 ja Frauen Elite
101 Hartl Manuela vitalogic niederösterreich 1975 ja Frauen Elite
102 Buschmann Jutta Union-Sporthütte.at  1980 nein Frauen unlizensiert
103 Kaltenhauser Barbara RSLC Holzkirchen 1977 ja Frauen Elite
104 Büßemeyer-Jöchl Christiane  Radsport Stanger Kitzbühel 1966 nein Frauen unlizensiert

2.Achenseeradmarathon 2013

Beim diesjährigen Radmarathon am Achensee sind wir 2, Walter Bliem und ich gestartet, bin aber unter den Namen Hechenblaikner Stefan Startnummer 512 gestartet, hab mich zu spät angemeldet, konnte aber seinen Startplatz haben.

Aber nun zum Rennen, sehr kalt am Start nur 7Grad in Achenkirch. Start 7:45Uhr neutralisiert bis Wiesing, mussten aber in Maurach zusammenwarten, hier stand das ganze Feld wieder warum weiß ich eigentlich nicht genau, wegen der Strassensperrung vom Achental runter oder so. Schon beim Runterfahren einige Reifenschäden, dann gings ab Richtung Telfs, ein schwerer Sturz in Innsbruck, hier haben sie neue Bahngleise verlegt und ein Teilnehmer ist in die Schienen eingefahren, eine Kapitalbreze. Dann noch einmal eine brenzlige Situation, ein Bus kam uns entgegen, der Fahrer vor mir erschrack und ist voll in die Eisen, sein Rad rutschte hinten weg, er und ich konnten einen Sturz nur knapp vermeiden. In Pettnau spürte ich im linken Oberschenkel einen leichten Krampf , konnte es aber mit höherer Trittfrequenz und ein bisschen dehnen am Rad wieder hin kriegen, kribbelte aber dann während der ganzen Fahrt. Von Telfs rauf gings ganz gut, bin mein Tempo gefahren, dann bei der Abfahrt bin ich wieder mit Walter zusammengetroffen. Von da an sind wir bis ins Ziel in der gleichen Gruppe gefahren.

In Wallgau mussten wir bei der Mautstrasse alle aufgefädelt hintereinander fahren, die Bayrische Polizei schaute recht genau das nicht zuviele nebeneinander fuhren, schön aufgefädelt war der Tenor. Dann noch einmal bei der Grenze hat mich und Walter von hinten einer mit seinem Vorderrad gestreift konnten knapp einen Sturz vermeiden. Jetzt wars nicht mehr weit, konnten mit der Gruppe ins Ziel fahren, 170km und eine Zeit von 4h49min bin ganz zufrieden, Walter Bliem zeitgleich mit mir ins Ziel, aber um eine Radlänge vor mir :).
Sieger Emanuell Nössig mit einer Zeit von 4h17min, 2ter Traxl Andi mit 4h19min.

Wetter hat gut gepasst und Gesund im Ziel, es hatte doch einige Stürze gegeben.

Rad heil und ich freu mich viele von Euch am Samstag bei uns beim Rennen begrüssen zu dürfen, bei uns dauerts nicht so lange :) bis man im Ziel ist.


zur Veranstalterseite

 

Zillertaler Bergmeisterschaft 11.Mai

Hallo liebe Radsportfreunde bald ist es soweit die 11. Zillertaler Bergmeisterschaft am 11.Mai steht in den Startlöchern.

Wir freuen uns euch am Start wieder zusehen.

Start 13:55Uhr Hauptschule Zell am Ziller.

Anmeldungen bei     ANMELDUNG RENNEN   rechte Seite Navigation.

 

Duathlon Mils

5.Internationaler Raiffeisen Mils Duathlon 2014.

Zur Veranstalterseite

 

 

Zillertaler Bergmeisterschaft 2013

Hallo liebe Radsportfreunde am 11.Mai ist es wieder soweit, das Bergrennen am Gerlosberg zum Enzianhof,

gestartet wird wieder bei der Hauptschule Zell es geht neutralisiert durch Zell Richtung Gerlos.

Links abzweigend Gerlosbachbrücke und ab hier erfolgt der fliegende Start und die Zeitnehmung, Streckenlänge 6,2km und 620HM .

Ziel kurz vorm Enzianhof.

Helmpflicht.

Im Ziel gibt es wieder Kuchen und Getränk .

Die Strecke ist bereit fürs Training :-)

 

11. Zillertaler Bergmeisterschaft

Hallo liebe Radsportfreunde leider wurde unsere Homepage gehackt.

Die Homepage ist gerade im Aufbau aber es sollte für die Anmeldungen zur Zillertaler Bergmeisterschaft am 11.05.2013 reichen.

Start: 13:55 Uhr Hauptschule Zell im Zillertal 

Ziel: Enzianhof Gerlosberg

Bitte hier anmelden: Anmeldung

 

Klasseneinteilung unlizenziert:

 

AK: -1984

AK1: 1983 - 1974

AK2: 1973 - 1964

AK3: 1963 – 1954

AK4: 1953 und älter

 

 

Klasseneinteilung lizenziert:

 

Frauen, Juniorinnen à eine Klasse

U17 à eine Klasse

Elite, Elite U23, Amateure à eine Klasse